Ostwestfalen-Lippe gegen Sozialabbau
Aktionsbündnis
Die DREI Forderungen des Aktionsbündnis Sozialproteste: 10 Euro Mindestlohn, 30 Stunden Wochenarbeitszeit und Bedingungsloses Grundeinkommen / Regelsatzerhöhung auf 500 Euro sofort (repressionsfrei)
Die bundesweite Vernetzung Aktionsbündnis Sozialproteste (ABSP)

Soziales Dorf

Hartz IV Diskussion

OWL gegen Sozialabbau

Kontaktstelle
Die Kontaktstelle Soziale Bewegungen der Fraktion \'DIE LINKE\' im Bundestag

Indymedia Deutschland

Online
 Wilkommen Gast
Werden Sie Mitglied!



Registrierung ist frei und gibt den vollen Zugang zu dieser Seite

 Registrieren
 Login:
User:


Password:


Erinnerung

Mitglieder: Online
Mitglieder: Mitglieder:0
Gäste: Gäste:13
Gesamt: Gesamt:13
 Mitglieder Online
Keine Mitglieder Online

Bullet5Das Märchen vom Ausruhen in der 'sozialen Hängematte'
Ein Beitrag über die Behauptung, den Mythos (!) der sog. Sozialen Hängematte, auch unter den Begriffen Armutsfalle, Sozialhilfefalle bekannt.
Ein Kommentar von MALZ - Die Gesundheitsseite
     mehr...    Montag, 11. Januar 2010    Geschrieben von owlgs/dm    4725  Mal gelesen
Frau Will, wollen wir das <br/>tatsächlich wieder ?
Frau Will, wollen wir das
tatsächlich wieder ?
Bullet5EMAIL - Anfrage an die Redaktion Anne Will
In der Sendung am 27. Juli 2008 ist die sog. soziale Hängematte Thema der politischen Talksendung Anne Will - das, obwohl längst nachgewiesen ist, daß diese Vorstellung von Menschen im Bezug von Regelsatzleistungen nach dem Sozialgesetzbuch, also Arbeitslosengeld II (Hartz IV) oder Sozialhilfe, nicht nicht den Tatsachen entspricht.

"Man folgert daraus, dass bei einem geringen Unterschied zwischen beiden "Einkommen" doch niemand arbeiten wird ... Nur, die Menschen arbeiten trotzdem." so der Soziologe Prof. Vobruba, UNI Leipzig über das Ergebnis einer Studie zu genau dieser Frage 'soziale Hängematte'.

Für OWL gegen Sozialabbau mehr als Grund genug in der Redaktion anzufragen ...
     mehr...    Sonntag, 27. Juli 2008    Geschrieben von owlgs/dm    5916  Mal gelesen
Bullet5Pressemitteilung - Umfrage: Mehr .Solidarität, Politik soll Armut & sozialen Abstieg verhindern!
In dieser Deutlichkeit sind die Umfrage-Ergebnisse von Allensbach eine Überraschung. Ein klares Votum der Menschlichkeit und Solidarität mit sozial Schwächeren, für die Bekämpfung von Armut und Abstieg durch eine bessere soziale Versorgung.
Einem Anrechnen von Einkommen und Beschneiden von finanzellen Rücklagen wird unmißverständlich eine Absage erteilt - das ist nicht die Aufgabe von Staat und Ämtern vor Ort.
Man erinnere sich an die aktuelle Verordnung 'Kürzung von Hartz IV im Krankenhaus' des Ministers im BMAS Olaf Scholz (SPD) .....
     mehr...    Dienstag, 08. Januar 2008    Geschrieben von owlgs/dm    7151  Mal gelesen
Eigentlich kein Knaller, sondern ein echter Skandal!
Eigentlich kein Knaller, sondern ein echter Skandal!
Bullet5Pressemitteilung - ALG-Knaller 2007: Hartz IV-Kürzung im Krankenhaus ein Minusgeschäft
Erst am Sylvestermorgen entdeckt, und schlicht unglaublich:
Bei einer Anhörung im Bundestag sagt der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf Nachfrage, daß der Verwaltungsaufwand für die Hartz IV-Kürzungen im Krankenhaus höher sei, als die eingesparten Leistungen.
"Menschenunwürdig, gesundheitlich fatal, finanziell kurzsichtig - und dabei schon beim einfachen Durchrechnen ein Minusgeschäft." so die OWL-Netzwerker. "Weshalb dann das Ganze, einfach nur um Betroffene noch in Krankheit zu entwürdigen und zu quälen ?"
     mehr...    Montag, 31. Dezember 2007    Geschrieben von owlgs/dm    5991  Mal gelesen
Eisige Kälte im Land - <br>trotz milden Wetters
Eisige Kälte im Land -
trotz milden Wetters
Bullet5Pressemitteilung - 12 Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag
Zwei Meldungen zu Hartz IV & Regelsatz hatten die Medien am Donnerstag, 12 Tage vor Weihnachten zu bieten.
Eine Untersuchung des DIW stellt fest, daß Hartz IV die Armut in Deutschland erheblich verschlimmert hat; von Regierungsseite wurde das immer bestritten - das die erste.
Am Abend dann lehnt der Bundestag mit großer Mehrheit 40 € Weihnachtsbeihilfe für die Ärmsten im Land ab - das die zweite.
"Zwei Meldungen, ein Schlag ..... ins Gesicht der Betroffenen," so die niederschmetternde Erkenntnis von OWL gegen Sozialabbau.
Pressemitteilung Dezember 2007
     mehr...    Freitag, 14. Dezember 2007    Geschrieben von owlgs/dm    7103  Mal gelesen


Die drei ABSP-Forderungen: Mindestlohn,
30h-Wochenarbeitszeit & 500 Euro Regelsatz sofort (repressionsfrei)
-

ABSP Forderungstriade


Mindestlohnkampagnen von ver.di & NGG - Linkspartei

Mindestlohn ver.di / NGG       Mindestlohn Linkspartei


- ABSP - Aktionsbündnis Sozialproteste - Albrecht Müller und Wolfgang Lieb : Nachdenkseiten - LabourNet Germany -

Aktionsbündnis Sozialproteste       Nachdenkseiten       LabourNet Germany


- BAG-SHI - Tacheles Sozialhilfe -

Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen Tacheles Sozialhilfe


- Attac 'Genug für Alle' - Attac 'AG Soziale Sicherung'

Attac 'Genug für alle' Attac 'Soziale Sicherung'


- Netzwerk Grundeinkommen -

Deutsches Netzwerk Grundeinkommen


- Grundeinkommen: Freiheit statt Vollbeschäftigung -

Freiheit statt Vollbeschäftigung


----------------------------------------------------------------------------------------

Nutzung, Datenschutzhinweise und RSS
Nutzung | Datenschutz | Barrierefreiheit | Credits
- RSS Meldungen ----- - RSS Forum

Links - OSTWESTFALEN-LIPPE und MINDEN
weserstadt-minden.de | MINDENpresse
MALZ für ein soziales Minden | Weserwerft Minden
OWL-SHI | OWLgS / Demos & Aktionen
Faulheitsdebatte | Soziale Hängematte
Soziales Dorf (Seiten bisher) | Arbeitslosigkeit | Armut | Krankheit
Soziales Dorf (neu) | Der Newsblog
NEWSTICKER
Termine
<< Juni 2016 >>
M D M D F S S
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

Nächste Termine:

Mo, Juni 27 2016
Mo, Juli 04 2016
Mo, Juli 11 2016
Mo, Juli 18 2016


[ suchen ]
AKTION FABIENNE
Banner zum Verlinken  der Fabienne-Aktion & Textgrafiken zur optischen Gestaltung auf Webseiten hier in den Downloads
Fabienne Brutus, junge Mitarbeiterin einer lokalen ANPE (franz. Agentur für Arbeit) hatte sich geweigert, die Erwerbslosen weiter unmenschlich zu behandeln. Sie hat geredet über die Vorgänge im Inneren der Behörde, erst anonym, dann später in einem Buch.
NEWS: Net News Global
Ausgewählte Themen:
Topthemen
Europa allgemein
Aktionen, Proteste
Arbeit, Soziales
Armut, Reichtum
Recht und Justiz
Lobbyismus, Korruption
Wirtschaft, Finanzen
...............................................
Fotos von Aktionen

Albumübersicht:
Alle Alben hier --->

HARTZ IV und mehr ...
Eine Sonderseite zum Thema Gesundheit, soziale Benachteiligung & Präventionsgesetz von MALZ / Minden
Die FAQ 'HARTZ IV - Fakten, Tatsachen & Hintergründe' klärt über - bisher wenig beachtete oder nicht bekannte - Zusammenhänge auf.
Fotos von Aktionen

Albumübersicht:
Alle Alben hier --->

Kampagne
Die Kampagne 'Rettet das Internet' ist kein Scherz!